Wir entwickeln Verlage

Ihre Techno­logie­­expert:innen für
das Publizieren im digitalen Zeitalter

Zum Adventskalender
Zum pagina Adventskalender

Ob Verlag, wissenschaftliche oder öffentliche Einrichtung oder NGO: Werden Sie Teil der digitalen Gesellschaft!
Wir bringen Sie sicher durch den digitalen Wandel. Technologisch, strategisch – und nachhaltig.

Wir von pagina haben uns einem großen Ziel verschrieben: Unsere Kolleginnen und Kollegen arbeiten jeden Tag daran, dass der digitale Wandel in unserer Branche gelingt. Dafür entwickeln wir Publishing-Lösungen für die Wissenschaft und das digitale Lernen, für Publikums-, Sach- und Fachbuchverlage, dafür konzipieren wir Content-Strategien und implementieren die passenden Software-Systeme. Und damit Ihre Bücher, Zeitschriften und Digitalmedien auch weiterhin gestalterisch auf höchstem Niveau sind, haben wir einen eigenen Geschäftsbereich Templating. So entstehen Ihre Publikationen mit höchstmöglichem Automatisationsgrad, barrierefrei – und typografisch ausgefeilt.

Unsere Leistungen

Weg­weisende Software für die Medien­produktion der Zukunft

Pub­li­shing
Soft­ware

Templating
mit hoch­wertiger Typografie

Templating & Typografie

Heben Sie Ihre wertvollen Datenschätze!

Digi­tale
Trans­for­mation

Bildung für alle. Ohne digitale Konzepte undenkbar.

Digi­tales
Ler­nen

Sie forschen an Texten. Wir bringen Ihre Forschungs­ergeb­nisse in die Welt.

Digi­tal
Huma­nities

Unser Antrieb:

Verlage haben einen gesellschaft­lichen Auftrag.
Wir müssen ihn auch in der digitalen Welt wahrnehmen.

Die Digitalität stellt publizierende Unternehmen vor große Herausforderungen. Doch in der Zange von wirtschaftlichen Zwängen und dramatisch steigenden Rohstoffpreisen auf der einen und der Notwendigkeit, sich den Herausforderungen der Digitalität zu stellen und barrierefrei zu publizieren auf der anderen Seite fahren viele Verlage derzeit »auf Sicht«. Das muss nicht sein. Fast immer gibt es einen wirtschaftlich wie strategisch gleichermaßen sinnvollen, schnellen Weg aus dem Dilemma.

Im Zuge der Digitalisierung unseres Lebens steigen auch die Anforderungen an den Verlagscontent von Jahr zu Jahr. Immer häufiger reicht es für digitale Publikationen nicht mehr aus, die Inhalte aus den imprimierten Satzdaten auszuleiten. Nicht nur aufgrund der Notwendigkeit der Barrierefreiheit: Die Digitalstrategie eines Verlagshauses basiert zunehmend darauf, dass digitale Angebote keine 1:1-Abbildungen der Printinhalte sind, sondern eigenständige Publikationen. Am deutlichsten wird das derzeit im Bereich der Bildungsmedien: Immer lauter wird der Ruf nach adaptiven Lernkonzepten, nach individuellen Lernpfaden für jede Schülerin und jeden Schüler. Um in diesem hochrelevanten Zukunftsmarkt mitspielen zu können, bedarf es eines Vielfachen an (digital verfügbaren) Aufgaben und Lösungen im Vergleich zu der Anzahl an Aufgaben, die im Schulbuch abgebildet werden können. Hier sind also neue redaktionelle Konzepte gefordert, ein »XML-last-Ansatz« führt nicht weiter.

Wir sehen: neben den herstellerisch-kaufmännischen Aspekt des Einsatzes von XML tritt ein zweiter, strategischer Aspekt. Und hierbei geht es häufig um nicht weniger, als die langfristige Zukunft des Verlages in einer Welt, die nach digitalen Lösungen fragt, sicherzustellen.

Lassen Sie uns diesen Weg für Sie entwickeln und gemeinsam beschreiten!